Der Elektrischer Test Ihrer Leiterplatte

Der Elektrische Test kontrolliert die Funktionalität der unbestückten Leiterplatte nach der Produktion. Es werden sämtliche Verbindungen der Leiterplatte auf Unterbrechungen und Kurzschlüsse untersucht. SMD-Pads und durchkontaktierte Bohrungen bilden die Prüfpunkte.

Das sichert Ihnen die Produktionsqualität Ihrer PCB!

Mit Hilfe Ihrer Gerber- und Bohrdaten wird in unserem Hause für Ihre unbestückten Leiterplatten ein individuelles Leiterplatten-Prüfprogramm erstellt. Ihre Produktionsdaten werden von uns entsprechend verwendet und so werden die notwendigen Daten für das Prüfprogramm von uns erstellt.
Die Prüfkriterien sind fest vorgegeben bzw. können je nach Komplexität der Leiterplatte eingestellt werden.
Wir führen den E-Test mit einem Flying ProbeTester durch. In diesem Verfahren werden alle Verbindungen Ihrer Leiterplatte zuerst geprüft. Bei einem Widerstandswert von >0,5 Ohm gehen wir von einer Unterbrechung der Leiterbahn aus. Dabei wird mit 150 mA Strom gemessen. Nach erfolgtem Test werden im Umkreis von 1500 µm die benachbarten Verbindungen gecheckt und getestet.
Wenn die Leiterplatte diese beiden Testschritte fehlerfrei durchlaufen hat, wird die Leiterplatte zum Versand an den Kunden freigegeben.

Können Leiterplatten nicht im Nutzen elektrisch getestet werden?

Leiterplatten, die im Nutzen produziert werden und nicht ausgefräst sind, können den E-Test fehlerfrei bestanden haben. Sobald diese Leiterplatten aus dem Nutzen heraus gefräst werden, können Fehler erzeugt werden.
Schnell kann sich beim Fräsen ein Versatz einschleichen.
Wird der Nutzen nicht absolut genau in die Fräsmaschine gesetzt entsteht hier bereits eine mögliche Fehlerquelle. Es entsteht ein Fehler von nur 100µm an zwei Seiten der Leiterplatte. Leiterbahnen, die sich innerhalb dieses Bereiches befinden werden somit entfernt. Daher werden Leiterplatten bei uns generell nicht im Multinutzen auf einmal getestet.

Ihre Leiterplatten werden immer alle einzeln mit dem E-Tester überprüft.

Findet ein E-Tester alle Fehler ?

Leider nein. Bestimmte Probleme zum Beispiel Kurzschlüsse innerhalb einer Spule kann der E-Tester nicht finden. Der reine Ohmsche Test sagt nichts über die Leitungslänge aus. Eine Verbindung zwischen den Windungen der Spule kann so nicht gefunden werden.
Erschwerend kommt hinzu, das der Operator, so erfahren er auch sein mag, nicht immer das optimale Testprogramm erstellt. Daher können immer noch unentdeckte Fehler auf einer Leiterplatte sein. Dies ist unsere ehrliche Auskunft. Beurteilen Sie selber andere Aussagen von Leiterplatten-Herstellern. Die ermittelte statistische Fehlerquote liegt bei 0,5%.

Für Sie stehen wir ständig unter Strom.