Impedanzkontrollierte Leiterplatten

Bei immer schnelleren Taktzahlen der heutigen elektronischen Bauteile kommt es zu immer kürzeren Pulsanstiegszeiten.

Ab einer gewissen Grenze verhalten sich dann Leiterbahnen wie Bauteile - wie eine "Übertragungsleitung"

Um diese Übertragungsleitungen zu kontrollieren werden Impedanz-kontrollierte Leiterplatten hergestellt.

Entsprechend Ihrem Lagenaufbau, Ihrer individuellen Leiterbahnstruktur und des Signal-Layerabstandes wird ein Modell Ihrer Leiterplatte erstellt und diese dann auf Machbarkeit von der Basista GmbH geprüft.

Die Impedanz Ihrer Leiterplatte wird von folgenden Parametern maßgeblich bestimmt:

  • Dielektizitätskonstante ξ r
  • Signalbahnen Geometrie
  • der Kupferdicke
  • Abstand von Signallage zur Potentiallage

Welche Methoden gibt es?

  • Single Ended
  • Differentielle Impedanz
  • Odd Mode Impedanz
  • Even Mode Impedanz
  • Koplanar/Differential

Die Einhaltung Ihrer vorgegeben Werte wird mit Hilfe von Test-Coupons geprüft. Diese werden auf dem Fertigungsnutzen, außerhalb Ihrer Leiterplatte platziert.

An diesen Coupon werden die verschiedenen Z0-Werte jeder einzelnen Lage gemessen und zu späteren Kontrollzwecken protokolliert.

Ein link innerhalb von basista.de

Impedanzkontrollierte Leiterplatten - Berechnung und Messung

Ein link innerhalb von basista.de

zu Polar Instuments

Sie können bei uns Leiterplatten mit +-10% oder +-5% erhalten.