12 einfache Layoutregeln um schnellstmöglich zum Erfolg zu gelangen

Diese zwölf einfachen Regeln für Ihr Layout führen Sie garantierten auf schnellstem Weg zum Erfolg.

1. Regel

Ohne Skalierung erzeugen Sie Ihre Layout- Daten 1:1

2. Regel

Keine Blenden mit 0,00 mm oder 0,00 Inch einsetzen.

Bitte auch keine Bohrer mit 0,00mm oder 0,00 Inch benutzen.

3. Regel

Sie erstellen alle Ihre Daten ohne Offset (oder immer mit dem gleichen Offset-Wert)

So sehen die Daten aus, wenn kein gemeinsammer bezugspunkt gewaehlt ist

4. Regel

Achten Sie unbedingt darauf, dass bei der Datenerstellung IMMER die gleichen Dateneinheit, also in mm, verwendet werden.

oder

 in Inch

5. Regel

Erstellen Sie Ihre Daten in der gleichen Auflösung, also z.B. 2.3.

So sieht es aus, wenn die aufloesungen unterschiedlich eingestellt sind

6. Regel

Achten Sie bei der Erstellung auf die Daten von Top- nach Bottom-Layer. Also fertigen Sie die Daten so, als wenn Sie durch die gläserne Leiterplatte hindurch schauen.

Keine

 Spiegelungen oder Drehung der Daten.

Ansicht wenn die Drill Daten zum Layout gespiegelt sind

7. Regel

Benutzen Sie in den Lagen einen lese-richtigen Text zur Bezeichnung der Lagen.
Bei Multilayer-Leiterplatten bitte zusätzlich die Lagenreihe angeben. Also: Top 2, 3, 4, 5 Bot (6 Lagen LP)
Bitte 4, 5 und Bot spiegeln.

So sollte der Text angeordnet sein

8. Regel

Es ist wichtig, dass so viele wie mögliche Blenden, als Flash Blenden erzeugt werden.

Ansicht des Layouts im vollflächigen Modus

 

Ansicht Ihrer Leiterplatten Daten

Ansicht des Layouts im Umrissmodus

 

Ansicht Ihrer Leiterplatten Daten mit Flash- und Draw Blenden. Deutlich sind an den gezeigten Stellen rechteckige Pad's zu erkennen, die mit Linien ausgefüllt sind, als gemalte Blenden = Draw-Blenden.

Ansicht der SMD Testpads

 

Durch den Einsatz der Draw-Blenden werden diese SMD Pad's

nicht

 als Testpunkte für den Flying-Probe Test erkannt.

Weiß hervorgehene Pad's

 sind

erkannte SMD Pad's

Die gezeigten Pad's sind ohne Nachbearbeitung nicht im Testplan enthalten.

Ansicht nach wandung der Drwa Blenden zu Flash Blenden

 

Erst nach Wandelung der Draw-Blenden zu Flash-Blenden ist es möglich den E-Test fehlerfrei durchzuführen. Jetzt sind alle SMD Pad's im Testplan enthalten.

9. Regel

Bitte erzeugen Sie eine Blendentabelle

nur

 mit den benötigten Blenden, wenn Sie uns Standard Gerber Daten zusenden.

10. Regel

Stellen Sie sicher, dass eine Lage

NUR

 die Umrisse der Leiterplatte enthält und diese eindeutig zu erkennen ist.

11. Regel

Bitte teilen Sie uns alle Abweichungen von der Standard-Konfiguration mit.
Als Beispiel erwähne ich hier die in der Leiterplatte liegende durch-kontaktierte Fräsung. Diese zu finden ist nicht immer leicht. Ein Hinweis darauf vermeidet Probleme und Verzögerungen im Vorfeld.

12. Regel

Erzeugen Sie einen DRC Check Ihrer Leiterplatten-Daten,

bevor Sie die Daten zu uns senden

.

Wenn Sie diese einfache Regeln beachten, ist Ihnen die verzögerungsfrei Produktion Ihrer Leiterplatten sicher.

Sollte mal etwas nicht passen, werden Sie selbstverständlich vor der Produktion gefragt.
Dazu sollten Sie in den Tagen nach Ihrer Bestellung besonders auf E-Mails achten, die mit dem Betreff:

"STOP Auftrag" von uns an Sie gesendet worden sind.