Datenformate und deren Dokumentation

Basis für die Herstellung von Leiterplatten ist die von dem Kunden gelieferte Dokumentation. Mit einem CAD-Porgramm wird das Design der Leiterplatte erzeugt.

Es gibt viele CAD-Programme zum Entwurf von Leiterplatten. Die Mehrheit von ihnen besitzt außer Standardformaten auch eigene Formate für die Eintragung von Projektdaten. Aus der vielzahl der verschiedenen Datenformate senden Sie uns bitte zur Leiterplattenherstellung:

Um alle Ihre Anforderung zu erfüllen, freuen wir uns wenn wir für die Herstellung Ihrer Leiterplatte die Standardformate bekommen. Das sind Gerber RS-274-D mit der dazugehörigen Lochblenden Tabelle oder die bevorzugten Gerber RS-274-X (Extended Gerber genannt) , Excellon und  Sieb&Meyer.

Die Projektdaten sollten in zwei Teile gegliedert werden:

1. Teil bestehend aus Gerber Daten für die Topographie der Leiterplatten, also Leiterbahnverlauf, Lokalisierung von Pads usw.

2. Teil bestehend aus Excellon / Sieb&Meyer Bohrdateien.

Für jedes Projekt sollte in der Textdatei eine Lochblendentabelle (Format: Gerber RS-274-D) enthalten werden. 
Zum Beispiel

Lochblendenbezeichnung Form Abmessung ( X , Y )

D12 Rechteck 12 x 30

D13 Kreis 10 x 10

D14 Rechteck 6 x 8

D15 Rechteck 12 x 30

Haben Sie keine  Koordinatendaten Syteme angegeben, wird die erste Zahl für X, und die zweite Zahl  für Y gehalten.

Die Abmessungen in der ganzen Tabelle sollten immer in gleichen Einheiten ausgedrückt werden, z.B. mils.

Die Bohrdaten erbitten wir, wie bereits oben erwähnt, im Standard Format. Gerne erwarten wir die Daten in der Spezifikation Excellon oder Sieb&Meyer .

Die nach unseren Anmerkungen vorbereitete Dokumentation erlaubt, die Produktionsfrist zu verkürzen und eventuelle Fehler zu vermeiden.