Design DipTrace User

Allgemeine Hinweise

Die Basista Leiterplatten GmbH benötigt zur Erzeugung der Produktionsdaten Ihr DipTrace.dip File.

Dabei gehen wir von einer Standard-Lagenzuordung aus. Alle anderen Layer werden nur nach genauer Beschreibung von Ihnen zusätzlich mit erzeugt. Sollten Sie also einen abweichenden Lagenaufbau haben,benötigen wir unbedingt Informationen dazu.

 

DipTrace Bezeichnung

File

Top-Layer

Top

Oben.gbr

     

Bottom-Layer

BottomLayer

Unten.gbr

Lötstoplack

TopMask

TopMask.gbr

 

BotMask

BotMask.gbr

Positionsdruck

TopSilk

TopSilk.gbr

 

BotSilk

BotSilk.gbr

SMD-Maske

TopPaste

TopPaste.gbr

 

BotPaste

BotPaste.gbr

Kontur Daten

BoardOutline

BoardOutline.gbr

Der Kontur-Layer enthält auch mögliche Konturen für Innenfräsung.
Die Strichstärke sollte ca. 25~50 µm / 1~2 mil betragen.
Hinweis: Durchkontaktierte Innenfräsungen mussen besonders gekennzeichnet sein!

Bohrungen DK (Durchkontaktiert)

 

Through.drl

Ein Info File mir den Durchmessern der verwendeten Bohrer wird nicht erzeugt

   

Hinweis zu Schriften in Ihrem DipTrace

Bitte beachten Sie, dass die Textfunktionen von DipTrace Text erzeugen können, der länger ist als die Variable die Sie einsetzen.
Z.B. .File-Name / und der wirkliche Name das Files Layout_versuch_nummer_1_durch_layouter_max_mustermann_version_1.100V3

Dieser File-Name kann dann durchaus über die Leiterplatten Begrenzung hinausreichen oder viel schlimmer, einen Kurzschluss zwischen Signalen verursachen.
Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Vergabe des File-Name.

Die Datenausgabe aus DipTrace sollte mit bestimmten Parametern erfolgen.

diptrace_start_gerber_export

  

Der Gerber Export wird unter DipTrace gestartet.

Ihr Board ist bereits geladen.

Über: Edit -> Export -> Gerber kommen sie zum Start Bildschirm des Gerber Export

ditptrace_start_gerber_config

 

Im Bildschirm Gerber Export können Sie über Files bestimmen, welche Lagen ausgegeben werden sollen.

Wenn Sie Gerber Files anklicken, öffnet sich Gerber Files, hier können Sie jetzt auswählen, welche Lagen aus Ihren Projekt Sie ausgeben möchten.

Im Beispiel ist jetzt Top Ass nicht ausgewählt worden. TopSilk jedoch...

Durch Klick auf OK kommen Sie wieder zurück zu Gerber Export

diptrace_start_gerber_export_durchführen

 

Um die Files jetzt zu erzeugen müssen Sie nur noch Export anklicken, ein Zielverzeichnis wählen und JEDE einzelne Lage mit Speichen bestätigen.

diptrace_start_drill_export

 

Der Drill Export wird unter DipTrace gestartet.

Ihr Board ist bereits geladen.

Über: Edit -> Export -> N/C Drill kommen sie zum Start Bildschirm der Bohrdatenausgabe

Mit der Taste AUTO werden alle benötigten Drill Durchmesser erfasst.

Wenn Plated und Non-plated Checkboxen aktiv sind werden alle Drills in einer Datei erstell.

Sie können aber auch den Durchlauf 2 mal durchführen, beim 1.Mal mit Plated (Achtung File-Namen sinnvoll wählen! z.Z. Plated.drl)

Den 2. Durchlauf dann mit Non-plated (Achtung File-Namen sinnvoll wählen! z.B. non_plated.drl)

Dadurch wird gewährleistet, dass die erzeugten Plot problemlos verwendet werden können und zeitintensive Rückfragen an Sie vermieden werden.

Bitte Achten Sie darauf, sowohl bei der Gerber-Ausgabe als auch bei der Drill-Ausgabe die Units auf gleicher Einheit zu lassen. Also beide Inches oder beide Metric.

 

Bitte bei der Schriftbeite und Höhe die Grenzwerte von 150 µm nicht unterschreiten, wenn diese als Kupfer auf der Leiterplatte erschienen soll. Zu geringe Schriftbreite kann dazu führen , dass die Schrift unsauber oder gar ganz entfällt.

Siehe hierzu auch:

Ein link innerhalb von basista.de

Design Bestückdruck