Bohrzugabe

Alle Bohrungen im Leiterplattenlayout sind Enddurchmesser. Aufgrund von verschiedenen Faktoren wie genormte Bohrwerkzeugdurchmesser, Kupferauftrag bei der Durchkontaktierung und Auftrag einer Oberflächenveredelung ist es nötig, dass die Bohrungen aus dem Layout mit einer Bohrzugabe, d.h. einer Vergrößerung des Bohrdurchmessers, versehen werden müssen. Dies geschieht automatisch bei der Datenaufbereitung für die Fertigungsmaschinen.